Gartenevents in Hamburg  

Hamburgs grüne Seite entdecken

  • 1

Gartenstadt in Berne

 
Ein rotes Backsteinhaus mit grüner Hecke und blauen Fensterläden

Ein grünes Wohnviertel

Nach dem ersten Weltkrieg kaufte die Baugenossenschaft „Gartenstadt Hamburg“ einen großen Teil der Ländereien von Charles Baron von Schröder. Auf einer Fläche von rund 58 ha. wurde eine Wohnsiedlung in Nähe des Berner Gutsparks konzipiert mit kleinen Häusern, deren Gärten zur Selbstversorgung mit Obst und Gemüse dienen sollten.   

1920 begann der Bau der ersten Häuser in Berne nach Entwürfen der Architekten Prestinari und später von Ostermeyer. Bis 1930 waren die Gebäude mit einheitlichem Erscheinungsbild erstellt. Dadurch galt die Anlage mit rund 540 Wohneinheiten als besonders beispielhaft für die deutsche Gartenstadt-Bewegung.

Gartenideen am Wegesrand

Der Gartenfreund kann durch die, unter Milieu-Schutz, bzw. Denkmalschutz stehende, Siedlung spazieren. Die gewachsenen Gärten mit vielen Gestaltungsideen der Bewohner sind ein Fundgrube für jeden Hobbygärtner.

 

Sie finden die Gartenstadt Berne
an der Berner Allee, 22159 Hamburg

 

Der Weg durch die Gartenstadt in Berne ist frei zugänglich.

 

U-Bahn Linie U1 – Berne

 

 pic dg