Gartenevents in Hamburg  

Hamburgs grüne Seite entdecken

  • 1

Blohms Park

 
Bronzelöwe im Schatten einer alten Eiche

Eine Grünanlage mit Geschichte

Im Jahre 1875 kaufte Ludwig Friedrich Blohm das traditionsreiche Gelände als vorletzter Besitzer. Für wenige Jahre, 1922-1928, erwarb Claus Heinrich Hinrichsen das Grundstück, verkaufte es an die Stadt Hamburg und wohnte noch einige Jahre als Pächter im Herrenhaus.
     
Viele Besitzer prägten gestalterisch den Garten, 1934 wurde der verwilderte Park zu einer öffentlichen Grünanlage. Heute führt ein Rundweg um sanft geschwungene Rasenflächen, die von großen Bäumen beschattet werden.

Und ein Löwe mit Geschichte

Der Löwe bei der alten Eiche bewachte, als einer von zwei Löwen, ab 1874 das Wohnhaus des "Guano-Königs" Heinrich Freiherr von Ohlendorff (1836-1928) in der Nähe des heutigen Bahnhofs Burgstraße. Anfang der 60er-Jahre wurde er unter der alten Eiche aufgestellt.

 

Sie finden den Blohms Park
an der Horner Landstraße, Beim Rauhen Hause, 22111 Hamburg

 

Der Blohms Park ist frei zugänglich.


U-Bahn Linie U3 – Rauhes Haus

 

 pic dg