Gartenevents in Hamburg  

Hamburgs grüne Seite entdecken

  • 1

Heinz-Erhardt-Park

 
An einer lichten Stelle im Waldpark steht ein Metallschild mit Text von Heinz Erhardt, im Hintergrund  das Grün der Waldfarne

Eine der Parkanlagen, die einem Prominenten gewidmet wurden

Zum 100 Geburtstag des Komikers, Dichters, Schauspielers und Musikers Heinz Erhardt wurde im Sommer 2010 der Waldpark eingeweiht. Der beliebte Reime-Schreiber wohnte ganz in der Nähe, im Fasanenhain. Dort ist der 30er-Jahre Backsteinbau erhalten geblieben. 1979 starb "Willi Winzig", Heinz Erhardt, mit 70 Jahren. Das Grab von Heinz Erhardt ist auf dem Ohlsdorfer Friedhof zu finden.

Zum Lachen in den Wald gehen...

Im Waldpark sind zahlreiche Gedicht-Tafeln mit Versen. Den Gartenfreund erwarten Texte wie: "Noch’n Gedicht", oder "Warum die Zitronen sauer wurden". Bücken muss sich der Freiluftfan nicht, um über die fröhlichen Verse im Wald zu lachen.

Die lichten Bereiche unter den Bäumen sind mit Waldrandpflanzen gestaltet. Farn-Gruppen, oder flächig gepflanzte Funkien setzen Akzente. Äste dienen im gestalteten Park als Beet-Begrenzung. Im Herbst schaut der eine oder andere Pilz aus dem Moos-Bett hervor.

 

Sie finden den Eingang zum Heinz-Erhardt-Park
am Rabenhorst 39, 22391 Hamburg

 

Der Heinz-Erhardt-Park ist frei zugänglich.

 

S-Bahn Linien S1, S11 – Wellingsbüttel

 

 pic dg