Gartenevents in Hamburg  

Hamburgs grüne Seite entdecken

  • 1

Jüdischer Friedhof Wandsbek

 
Schattig und fast versteckt stehen die Grabsteine in Reihen auf grüner Rasenfläche

Ein Begräbnisplatz mit Tradition

Der Friedhof an der Königsreihe wurde 1637 seiner Bestimmung übergeben. Der älteste Grabstein auf dem Gelände stammt aus dem Jahr 1675, erst dann fanden erste Bestattungen statt. 1884, als die 5000 m² umfassende Grünanlage fast vollständig belegt war, wurde die Begräbnisstätte geschlossen.

Ein Ziel am Wegesrand

Heute stehen noch rund 500 Grabsteine auf dem denkmalgeschützten Friedhof. Wie bei allen Jüdischen Friedhöfen ist nur ein Blick durch den Zaun ins Grüne möglich. Es werden keine Führungen angeboten. Der Jüdische Friedhof Wandsbek ist einer der Haltepunkte bei einen Spaziergang durch den Stadtteil.

 

Sie finden den Jüdischen Friedhof Wandsbek
in der Königsreihe, 22041 Hamburg

 

Der Jüdische Friedhof Wandsbek ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

 

U-Bahn Linie U1 – Wandsbek Markt

 

 pic dg