Gartenevents in Hamburg  

Hamburgs grüne Seite entdecken

  • 1

Kirchhof | Schlosskirche Ahrensburg

 
Hinter der Schlosskirche stehen alte Bäume und vereinzelt Grabmale auf grünen Rasenflächen

Wohnstätten am Kirchhof

Zum Ahrensburger Schloss gehört die Schlosskirche, die im Frühjahr 1596 geweiht wurde. Im Zuge der Bauarbeiten wurden zeitgleich die "Gottesbuden", die länglichen Gebäude neben dem Kirchengebäude als Wohnungen für ältere und mittellose Menschen erbaut. Eine Stiftung der Familie Rantzau machte dies möglich.

Dörfliche Bestattungskultur

Der grüne Kirchhof, der die Schlosskirche umgibt, war ursprünglich durch Steinmauern in vier Grabquartiere unterteilt. Hintergrund dieser Unterteilung war die Bestattung der Bewohner nach Dorfzugehörigkeit aus Ahrensfelde, Bünningstedt, Woldenhorn und Wulfsdorf. In der Kirche wurden Würdenträger, wie Geistliche und Adelige beigesetzt.

1823 musste der Friedhof aus Kapazitätsgründen hinter der Kirche auf dem Areal Osten erweitert werden. 1883 wurde der Neue Ahrensburger Friedhof eröffnet, und damit der Kirchhof nicht mehr belegt. Nach Ablauf der Ruhezeit wurden die meisten Gräber aufgegeben, einige historisch interessante Grabstätten noch erhalten geblieben.

 

Sie finden den Kirchhof der Schlosskirche Ahrensburg
am Alten Markt 9, 22926 Ahrensburg

 

Der Kirchhof der Schlosskirche Ahrensburg ist frei zugänglich und die Kirche ist an allen Tagen für Besucher geöffnet.

 

Bahn Linie R10 – Ahrensburg
U-Bahn Linie U1 – Ahrensburg West
Bus Linie 569 – Am Alten Markt

 

 pic dg