Gartenevents in Hamburg  

Hamburgs grüne Seite entdecken

  • 1

Kollauwanderweg

 
Malerische Birken säumen das Ufer der Kollau, im Hintergrund eine Holzbrücke

Bewegungsraum durchs Grüne

Die Kollau entspringt einem Quellteich in Schnelsen in Nähe der Straße Vielohweg. Der rund 8 km lange, ausgebaute Wanderweg endet am Rosenbrook, dort fließt die Kollau in die Tarpenbek.

Abwechslungsreiche Impressionen warten auf den Freiluftfan: Wasser, Wiesen, Wald, Tiere. Wanderer, Radfahrer, Sportler, Hunde.

Ein großer Teil der Strecke führt am Niendorfer Gehege entlang. Ein Abstecher am Niendorfer Marktplatz, Tibarg, zum Alten Friedhof an der Kirche lohnt sich.
     
In Richtung Eidelstedt führt der Kollauwanderweg zum Ollo-Weg. Ein paar Schritte und man befindet sich an der Mühlenau und/oder Düngelau, die durch den Sola-Bona-Park fließt.

 

 

So kommen Sie zum Kollauwanderweg

Der Wanderweg ist vielerorts ausgeschildert und frei zugänglich.

 

U-Bahn Linie U2 – Hagendeel, Alte Kollau, Niendorfer Gehege
U-Bahn Linie U2 – Niendorf Markt, Niendorfer Gehege

Bus Linie 21 – Vielohwisch, hier befindet sich der Kollau Teich
Bus Linie   5 – Bondenwald, Niendorfer Gehege - Wildgehege
Bus Linie   5 – Nedderfeld, Kollau und Tarpenbek treffen zusammen

 

 pic dg