Gartenevents in Hamburg  

Hamburgs grüne Seite entdecken

  • 1

Lise-Meitner-Park

 
Herbstlich verfärbte Bäume über der modellierten Landschaft unter strahlend blauem Himmel

Spaziergang über die "Desy-Wiesen"

Zwischen Altonaer Volkspark, am Dahliengarten und dem Groß Flottbeker Friedhof liegt der Lise-Meitner-Park, der nach der österreichisch-schwedischen Kernphysikerin benannt wurde. Durch den räumlichen Bezug des Geländes am DESY Forschungszentrum wird der Park auch als "Desy-Wiesen" bezeichnet.

Auf diesem Areal befand sich ein Steinzeitdorf, die dort gefundenen Töpferwaren werden im Harburger Helms-Museum aufbewahrt.

Naturnahe Gestaltung und ein "Aussichtshügel"

Die Landschaft wurde aus Boden gestaltet, der beim Bau des Hamburger Elbtunnels anfiel. Dadurch entstanden optisch reizvolle Motive mit deutlichen Höhenunterschieden, die für diese Gegend nicht ungewöhnlich sind. Die Grünanlage ist in großen Teilen naturnah gestaltet. Dazu gehören mehrere Wasserflächen mit Weidenpflanzungen, die Tieren, Amphibien, Insekten, Vögeln Raum und Nahrung bieten. Die Wiesen werden im Spätsommer zu Heu verarbeitet, geschwungene Wege führen durch den Park. Einzelne Bäume und Baumgruppen prägen die Landschaft rund um den Zaun des DESY Forschungszentrums. Beliebt ist der Aufstieg auf die höchste Erhebung im Lise-Meitner-Park.

 

Sie finden den Lise-Meitner-Park
an der Luruper Chaussee/Stadionstrasse am Altonaer Volkspark, 22525 Hamburg,
oder an der Ostdorfer Landstraße am Groß Flottbeker Friedhof, 22609 Hamburg

 

Der Lise-Meitner-Park ist frei zugänglich.

 

Bus Linie 2 – Stadionstrasse
Bus Linie 1 – Windmühlenweg

 

 pic dg