Gartenevents in Hamburg  

Hamburgs grüne Seite entdecken

  • 1

Planten un Blomen

 
Blick übers Wasser in Planten un Blomen, die grünen Bäume spiegeln sich darin

Neben Pflanzen und Blumen warten viele Gestaltungsideen auf den Besucher

Der ehemalige Zoologische Garten wurde ab 1930 in einen Volkspark umgestaltet. 1934 - 1935 wurde die Anlage für die Niederdeutsche Gartenschau neu gestaltet, zu dieser Zeit wurde der Name "Planten un Blomen" eingeführt.

Hamburger Plattdeutsch Planten – Pflanzen
Hamburger Plattdeutsch Blomen – Blumen

Gartenausstellungen prägten diese Grünanlage

Es folgten Internationale Gartenausstellungen (IGA) in den Jahren 1953, 1963 und 1973. Die rund 47 Hektar große Parkanlage bietet jedem Gartenfan viele schöne Eindrücke, Pflanzen und Wege. Alte Bäume aus den ersten Jahren bieten schattige Plätze und die vielfältige Bepflanzung erfreuen das Gärtnerherz. Der Alte Botanische Garten beherbergt auch heute Pflanzenraritäten und botanische Besonderheiten, die gelegentlich mit einem Schild versehen sind.

Die Wasserlichtorgel im Parksee, die tagsüber ohne Licht betrieben wird, existiert in ihrer heutigen Form seit der IGA 1973. Nach einer Generalüberholung 2001/2002 erfreut das Wasserspektakel jeden Tag in der Saison unzählige Besucher von Nah und Fern. Die 62 Scheinwerfer mit wechselndem farbigen Licht beleuchten das Wasser, das aus 99 Düsen versprüht wird, der Hauptstrahl kann eine Höhe von 36 m erreichen. Tagsüber (14.00 - 16.00 - 18.00 Uhr) können Besucher die Fontänen ohne musikalische Begelitung geniessen, abends wird das Licht- und Wasserschauspiel von zwei Künstlern umgesetzt.

Der Ausflug in die Grünanlage ist ein "Muss" für jeden Gartenbesitzer und Hobbygärtner. Auf dem Hamburger Parksessel kann es sich der Besucher an vielen schönen Gartenplätzen bequem machen und Anregungen für den Balkon, oder den eigenen Garten holen.
    

 

Sie finden Planten un Blomen
den "Alten Botanischen Garten"
mitten in der Hamburger Innenstadt am CCH, 20354 Hamburg

 
Öffnungszeiten:
1. Mai bis 30. September 7 Uhr – 23 Uhr
1. Oktober bis 30. April 7 Uhr – 20 Uhr
Der Eintritt ist frei.
 
U-Bahn Linie U1 –  Stephansplatz

S-Bahn Linien S11, S21, S31 – Bahnhof Dammtor

 

Merken

Merken

 pic dg