Gartenevents in Hamburg  

Hamburgs grüne Seite entdecken

  • 1

Trauns Park

 
Steinvogel vor dem Grün des Bauerngartens

Gartenkultur am Wasserturm

Der Park aus dem 18. Jahrhundert wurde nach dem Senator Friedrich Traun benannt. Wechselnde Besitzer haben zuvor die Gartenanlage geprägt. Einige Teile des ehemaligen Gartens hat sein letzter Friedrich Traun an die Wasserwerke abgetreten. Der 1848 erbaute, 64 m hohe, Wasserturm ist nicht zu übersehen. Der Trauns Park ist einer der ältesten Parks in Hamburg, er ging schon 1889 in den Besitz der Stadt über.

Die Elbe führte zu einem gestalterischen Wandel

In den 1920er Jahren wurde auf diesem Gelände ein Stadtpark angelegt. Von der Ursprünglichen Gestaltung der Anlage ist nicht viel erhalten geblieben. Die Sturmflut 1962 und die darauf folgenden Deichbaumaßnahmen haben das Bild verändert. Heute bietet die Parkanlage neben grünen Rasenflächen auch Beet-Flächen. Steinskulpturen beleben das Grün, am Rand des Geländes in der Nähe der Straße kann man auch einen Saurier finden.
    

 

Sie finden den Trauns Park
am Ausschläger Elbdeich 1, 20539 Hamburg

 

Der Trauns Park ist frei zugänglich.


         
S-Bahn Linie S21 – Rothenburgsort

 

 pic dg